Alleinlebende Menschen mit Demenz – wie kann das in Moers-Repelen gut gehen?

Alleinlebende Menschen mit Demenz – wie kann das in Moers-Repelen gut gehen?

In Zukunft wird die Zahl der alleinlebenden Menschen mit Demenz steigen. Jeder fünfte Deutsche lebt derzeit schon in einem Einpersonen-Haushalt. Im höheren Alter kann das zum Problem werden, wenn Hilfe und Unterstützung fehlen. Das gilt besonders dann, wenn jemand alleine lebt und eine Demenz entwickelt.

Aus Erfahrung weiß die Fachberatung Demenz welche Bedeutung das Alleinleben für Menschen mit Demenz hat, welche Grenzen und Risiken es gibt, und welche tragfähigen Unterstützungsstrukturen sinnvoll sind, um diese selbstbestimmte Wohnform beizubehalten. Dazu wird die Fachberatung informieren.

Verantwortlicher Blickpunkte Demenz Partner: Alzheimergesellschaft im Kirchenkreis Moers-Niederrhein e.V.
Referent: Albert Sturtz, Dipl. Sozialpädagoge, Fachberatung Demenz
Termin: 14. Juli, 10:00 – 11:30 Uhr
Ort: „Seniorenbüro Moers-Repelen“, Markt 5, 47445 Moers
Anmeldung: Neues Evangelisches Forum, Tel: 02841 100135

Zurück